Fahrradtour mit unfreiwilliger Teilnahme am Triathlon

Nun ist auch die erste Radwanderung unserer Gruppe erfolgreich abgeschlossen worden. Knapp 30 Teilnehmer hatten sich mit ihren Rädern auf dem Parkplatz an der Sporthalle getroffen, um sich den Anforderungen der Radwanderstrecke zu stellen. Dank der wieder einmal hervorragenden Organisation, gab es aufgrund des Streckenprofils und der Streckenlänge keine Ausfälle zu verzeichnen.

Allerdings musste unser kleines Teilnehmerfeld, zur Überraschung eines Großteils der Mitradler, dann doch einer anderen Veranstaltung die Vorfahrt lassen. Auf unserem Weg, der unter anderem gemütlich zum Eixer See führen sollte, sahen wir uns plötzlich „windschnittigen“ Radfahrern auf ihren Rennmaschinen gegenüber, alle mit Startnummern und Transpondern für die Zeitmessung. Leider hatten wir beim Auswählen der Strecke nicht bedacht, dass zu dieser Zeit der Peine-Triathlon stattfindet und sich die Wege der beiden Veranstaltungen kreuzen würden. Aber, bei einem guten Miteinander, hat keiner unserer Radfahrgruppe einen Teilnehmer des Triathlons um seine Siegchance gebracht; wir haben stets darauf geachtet, dass keiner der Triathleten von uns behindert wurde. Bei einem Zwischenstopp wurde das obligatorische Erinnerungsfoto für diesen Bericht gemacht.

Die fleißigen Radler bei der wohlverdienten Pause

Nach der Rückkehr nach Solschen hat ein Großteil der Teilnehmer noch gemeinsam das erste Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland geschaut. Mit dem Wissen wie das Spiel gegen Mexiko ausgegangen ist, waren hinterher Stimmen zu hören wie z. B.: "Wir Radler haben heute mehr geleistet als die Fußballprofis!"
Nochmals DANKE für die Organisation und nächstes Mal gerne wieder!

Unterwegs   Unterwegs   Unterwegs