Tischtennis-Kreismeisterschaften 2011

Erneut ein Erfolg für Lea

Zu den Spielen zur Tischtennis-Kreisrangliste hat die SG in diesem Jahr drei Aktive zur Teilnahme angemeldet. Jeweils in ihrer Altersklasse kämpfen Lea Hirschbach, Cedrick Kunz und Pia Scheibe um den Sieg. Da bei den B-Schülerinnen nur sieben Meldungen vorlagen, hat sich Pia direkt für die Endrunde qualifiziert, die am 21. Mai ausgetragen werden wird.

Cedrick musste zum ersten Mal in einer höheren Altersstufe bei den B-Schülern antreten. In den Gruppenspielen hatte er ein schweres Los erwischt, alle drei Gegner schienen nur sehr schwer zu bezwingen zu sein. Aber Cedrick ließ sich nicht den Mut nehmen, in allen drei Spielen hat er hervorragend gekämpft und einen seiner Gegner konnte er sogar ganz klar bezwingen. Leider blieb es bei dem einen Sieg; wobei die beiden Niederlagen nur sehr knapp gegen ihn ausgefallen sind. Mit etwas mehr Spielglück wäre sogar der Einzug in die zweite Gruppenrunde möglich gewesen. Einer der beiden Gegner, denen Cedrick zum Sieg gratulieren musste, konnte sich am Ende der Spiele als Tagessieger feiern lassen.

Den Vogel abgeschossen hat wieder einmal Lea. In der Alterklasse der Mädchen wurde gleich die Endrunde ausgespielt, das Teilnehmerfeld wurde mit zwei B-Schülerinnen aufgefüllt. Gleich im ersten Spiel musste Lea gegen Anna-Lena Welge aus Meerdorf antreten, gegen die sie am Mittwoch zuvor im Punktspiel ihre bisher einzige Saisonniederlage einstecken musste. Mit konzentriertem Spiel und wohl auch einer gehörigen Portion Wut im Bauch gewann Lea klar mit 3:0 Sätzen. Das zweite Spiel, gegen die B-Schülerin Thuyvy Nguyen verlangte Lea ebenfalls eine starke Konzentration ab da diese bereits das erste Spiel gegen eine Bezirksligaspielerin gewonnen hatte. Aber auch dieses Match wurde von Lea mit 3:0 gewonnen. Die nächsten zwei Spiele waren ohne Probleme zu bewältigen und im fünften Match musste Lea gegen Marie-Louise Sieverling antreten, gegen die sie bei den Kreismeisterschaften ausgeschieden war. Mit taktisch klugem Spiel gelang ihr auch hier ein Sieg ohne Satzverlust. Nun war bei Lea der Ehrgeiz geweckt, auch in den beiden letzten Spielen keinen Satz abzugeben. Und es gelang ihr tatsächlich. Am Ende hat Lea den Kreisranglistenwettkampf souverän mit 7:0 Siegen und 21:0 Sätzen gewonnen und hat sich somit zur Teilnahme an der Bereichsrangliste qualifiziert. 

 
Lea und Henning
Das Foto zeigt die Siegerin der Kreisrangliste 2011/12, Lea Hirschbach, mit ihrem Trainer und Betreuer Henning Nothnagel